Seite drucken
Herzlich Willkommen auf den Seiten www.jagd-buehlerzell.de (Druckversion)

Wildunfall & Wildschaden

Wildunfall & Wildschaden

Wildschaden

Die Schwarzwildbestände sind in den letzten 20 Jahren aus vielerlei Gründen in Deutschland und im übrigen Mitteleuropa enorm angewachsen.

Gleichzeitig haben die Schäden an landwirtschaftlichen Kulturen, insbesondere Mais, Getreide und Wirtschaftsgrünland, stark zugenommen.

Bauernverbände, Wildforschungsstelle, Landesjagdverband und der Verband der Jagdgenossenschaften und Eigenjagdbesitzer rufen Landwirte und Jäger deshalb auf, Wildschäden gemeinsam zu vermeiden, zu mindern und einvernehmlich zu regeln.

Zur Beseitigung von Wildschäden stellt die JG einen Wiesenhobel ihren Mitgliedern und Jagdpächtern unentgeltlich zur Verfügung.

Der Landesjagdverband Baden-Württemberg, der Landesbauernverband in Baden-Württemberg, der Badische Landwirtschaftliche Hauptverband, der Verband der Jagdgenossenschaften und Eigenjagdbesitzer sowie die Wildforschungsstelle Baden-Württemberg haben ein Faltblatt mit gemeinsamen Empfehlungen für Landwirte und Jäger erarbeitet.

Mehr Infos auf den Seiten des Landesjagdverbandes

Wildunfall

Für eine möglichst unproblematische Schadenabwicklung mit seiner Versicherung sorgt man vor, indem man sich von der Polizei, der Forstverwaltung oder dem Jagdpächter eine Wildunfallbescheinigung ausstellen lässt.

Im Falle eines Unfalls: Unverzüglich stoppen, die Unfallstelle sichern um weitere Unfälle zu vermeiden. Danach die Polizei oder den Förster/Jagdpächter benachrichtigen. Auf keinen Fall darf das Tier mitgenommen werden, da dies ein Straftatbestand (Wilderei) ist. 

http://jagd-buehlerzell.de/index.php?id=308